Klinikaufenthalt trotz PKV selbst bezahlen

Vor zwei Jahren erlebte ich bei meiner Krankenkasse (ARAG) den bisher für unmöglich gehaltenen Supergau. Mal von den jährlich deutlichen Beitragserhöhungen abgesehen, war ich eigentlich mit den Leistungen zufrieden. 2014 wurde ich aufgrund einer neurologischen Erkrankung in die Berliner Charité eingewiesen. Dort sollte die aufwendigen untersuchungen stationär durchgeführt werden. Ich begab mich also in die … weiterlesen

Wenn Rentner ihre PKV-Beiträge nicht mehr aufbringen können..

Ein umfangreicher Krankenversicherungsschutz im Rentenalter ist zwingend erforderlich, da viel häufiger schwere Erkrankungen auftreten als in jungen Jahren. Auf Grund dessen sind Versicherte auf komplexere Behandlungen angewiesen. Mit dieser Problematik wandte sich Herr B. Müller an unsere Redaktion. Er ist 59 Jahre alt, bei der Stadt Hamburg angestellt, glücklich verheiratet und hat zwei Kinder (9 … weiterlesen

Interview: Peter F., 67, spart über 5000€ im Jahr bei seiner privaten Krankenversicherung

Seit einigen Jahren machten Peter F. (67) die hohen Beiträge zu seiner privaten Krankenversicherung zu schaffen. Mitte 2013 hat der Rentner Peter F. dann mithilfe der Deutschen Gesellschaft für Privatpatienten seiner PKV-Tarif gewechselt. Mit dem neuen Tarif spart er mehr als die Hälfte des Beitrags. Im Interview erzählt er von seinen Erfahrungen mit der DGFP … weiterlesen

Beitrag im Alter

Mit denLeistungen bin ich zufrieden, bis jetzt funktioniert alles problemlos, aber ich war auch noch nie ernsthaft oder länger krank. mir bereiten die ständigen Beitragserhöhungen Sorgrn ,die jetzt schon mein Budget überschreiten, ich habe Angst im alter meinen Beitrag nicht bezahlen zu können. Was wird dann? Bin beim Abschluß davon ausgegangen, daß sich der Beitrag … weiterlesen

PKV im Ruhestand

Wer sich in jungen Jahren für eine Private Krankenversicherung entscheidet, sollte wissen, wie seine finanzielle Situation im Ruhestand aussehen wird, das gilt insbesondere für den Kreis der Selbständen, die oft nur wenig in die gesetzliche Rentenkasse eingezahlt haben und von ihrer ggf. Minirente bei einer GKV nur den gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherungsbeitrag zu zahlen hätten….! … weiterlesen

pkv

Ich bin seit 11 Jahren in einer PKV und versuche seit 7 Jahren diese PKV zu kündigen. Als Rentner bezahle ich 42% meiner Rente in die PKV ein , obwohl ich alle Krankenkosten selbst bezahlen muss. Möge mir einer den Sinn die Krankenversicherung erklären und wie ich aus der PKV heraus komme.

Abgelehnte Akupunkturleistung bei privater Versicherung Debeka und Allianz

Sehr geehrte Damen und Herren,ich in letzter Zeit keinesfalls mehr mit der privaten Versicherung (Debeka und Allianz) zufrieden.Ich leide an Cox-und Gonarthrose und habe mich mit Akupunktur behandeln lassen und konnte somit einen künstlichen Gelenkersatz vermeiden.Die Allianz hat die Erstattung bei meiner Ehefrau vollständig abgelehnt und die Debeka hat nur teilweise in geringem Umfang erstattet.Nun … weiterlesen

Keine Un terscheidung von privat und gesetzlich versichert

Die Ärzte sollten bei allen Patienten nach derselben Gebührenordnung abrechnen können. Die z.Zt gültige Gebührenordnung müßte abe etwas gesenkt werden. Wiederholt habe ich festgestellt daß ich von den Ärzten wenn ich auf Chefarztbehandlung verzichtete( um Kosten zu sparen) mit gleicher Zuvorkommenheit und Qualität behandelt wurde wie als Patient der der privat lequidierte.Die Schwestern aber waren … weiterlesen