Sie finden diese Informationen hilfreich? Dann weisen Sie auch Ihre Freunde und Bekannten in sozialen Netzwerken darauf hin!
Facebook

Allianz-PKV-Tarifwechsel

Viele Privatpatienten können sich ihren privaten Krankenschutz nicht mehr leisten. Für diesen Fall hat der Gesetzgeber Abhilfe in Form des Tarifwechsels geschaffen. Nach § 204 Versicherungsvertragsgesetz (VVG) kann jeder Versicherte in einen anderen Tarif innerhalb seiner eigenen Gesellschaft wechseln. Die Merkmale eines solchen Wechsels: Die Rückstellungen fürs Alter bleiben erhalten und alle aus dem bisherigen Vertrag erworbenen Rechte bestehen weiter.

Ist der Allianz-PKV-Tarifwechsel einfach durchzuführen?

Auch Kunden der Allianz Krankenversicherung können von ihrem Versicherer einen Wechsel in einen günstigeren Tarif verlangen. Die meisten stoßen jedoch auf Hindernisse seitens der Allianz, da ein Tarifwechsel für diese Versicherungsgesellschaft mit Einnahmeeinbußen zusammenhängt. Deshalb sind Privatpatienten gut beraten, die professionelle Hilfe eines von den wirtschaftlichen Interessen der Versicherer unabhängigen Beraters in Anspruch zu nehmen.

Allianz-PKV-Tarifwechsel mit der DGFP - Deutschen Gesellschaft für Privatpatienten mbH

Die von den wirtschaftlichen Interessen der Versicherer unabhängigen Versicherungsmakler im Bereich der privaten Krankenversicherung der DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - haben sich auf den Tarifwechsel innerhalb der Allianz Krankenversicherung und anderer privaten Versicherungsgesellschaften spezialisiert. Dabei arbeitet die DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - gegen Honorar und nicht gegen Provision von Versicherern, was für Transparenz und Neutralität sorgt.

Registrieren Sie sich hier für eine unverbindliche Überprüfung

Haben Sie noch Fragen? Dann bieten wir Ihnen gern folgende Möglichketen:

Zurück