Sie finden diese Informationen hilfreich? Dann weisen Sie auch Ihre Freunde und Bekannten in sozialen Netzwerken darauf hin!
Facebook

Ich bin in den Tarifen A, VS100, Z80-DS der Signal Iduna versichert. Lohnt sich ein Tarifwechsel für mich?

Die Signal Iduna Krankenversicherung AG ist Teil der Signal Iduna Gruppe und gilt als einer der größten Rundumversicherer Deutschlands. Im Jahr 2008 versicherte die Signal Iduna bundesweit 1,9 Millionen Menschen in ihrer Krankenversicherung. Viele Privatpatienten sind beispielsweise in der Tarifkombination A, VS100 und Z80-DS versichert.

Tarif A in Verbindung mit dem Tarif Z 80-DS

Die Tarifbedingungen für den Zahntarif Z80-DS besagen, dass versicherungsfähig nach diesem Tarif Personen seien, „die beim Versicherer zugleich nach Tarif A der Krankheitskostenversicherung für ambulante Heilbehandlung versichert sind.“ Diese Bestimmung des Versicherers ist somit für die Tarifkombination aus einem ambulanten Tarif der A-Reihe (dazu gehören die Tarifstufen AV 100, A 90, A 80, A 70) und dem Tarif Z80-DS ausschlaggebend. Eine Besonderheit dieser Tarifkombination liegt in der Struktur des Selbstbehaltes. Die Tarife der A-Reihe umfassen ebenfalls Erstattung der Kosten für Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie bis zu einem Rechnungsbetrag von 850 Euro. Dies führt dazu, dass der Selbstbehalt von 850 Euro im Tarif Z 80-DS ausgehebelt wird. Der Leistungsumfang der Tarifreihe A beinhaltet unter anderem die 100%ige Erstattung der Kosten für Heilpraktiker, Arznei-, Verband-, Heil- sowie für Sehhilfen (hier jedoch mit einer Begrenzung bis zu einem Rechnungsbetrag von 130 Euro). Die Leistungen werden nach vorheriger Zusage des Versicherers auch über die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) hinaus erstattet.

Tarifreihe VS100

Die stationäre Tarifreihe VS100 ohne Selbstbeteiligung besteht aus den Tarifstufen VS100/1, VS100/2 und VS100/3. Je nach Tarifstufe ist ein 1-Bettzimmer (VS100/1), ein 2-Bettzimmer (VS100/2) oder ein Mehrbettzimmer (VS100/3) erstattungsfähig. In den Tarifen VS100/1 und VS100/2 wird die Privatarztbehandlung bei der vorherigen Zusage des Versicherers auch über die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) hinaus erstattet. Im Tarif VS100/3 ist die gesondert berechnete belegärztliche (nicht wahlärztliche) Behandlung im Krankenhaus lediglich bis zum 3,5-fachen Satz der Gebührenordnung erstattungsfähig.

Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft mit der DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - durchführen

Privatpatienten, die in dieser häufig zu teuren Tarifkombination versichert sind, können bei einem Tarifwechsel innerhalb der Signal Iduna Krankenversicherung nicht nur von einem vergleichbaren oder sogar besseren Leistungsniveau, sondern auch von einer Absenkung der monatlichen Prämie profitieren. Die DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - steht als von den wirtschaftlichen Interessen der Versicherer unabhängiger Spezialist auf dem Gebiet der PKV allen Privatversicherten beratend zur Seite, die einen Tarifwechsel nach § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) in Erwägung ziehen.


Registrieren Sie sich hier für eine kostenlose Überprüfung

Haben Sie noch Fragen? Dann bieten wir Ihnen gern folgende Möglichketen:

Zurück