Sie finden diese Informationen hilfreich? Dann weisen Sie auch Ihre Freunde und Bekannten in sozialen Netzwerken darauf hin!
Facebook

Was bedeuten die neuen Unisex Tarife der Versicherungen für Sie als Kunde?

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs dürfen Versicherer bei der Kalkulation ihrer Unisex Tarife ab dem 21. Dezember 2012 bei neuen Verträgen nicht mehr nach dem Geschlecht der Kunden unterscheiden. Für Sie heißt das, dass die Tarife der privaten Krankenversicherung sich nicht mehr danach richten, ob der Versicherte Mann oder Frau ist. Damit werden sich die Beiträge für Männer und Frauen in der privaten Krankenversicherung teilweise stark ändern und müssen zukünftig dem entsprechend angeglichen werden. Der Grund für die unterschiedlichen Beitragsdifferenzen ist, dass Frauen statistisch gesehen eine höhere Lebenserwartung haben als Männer und somit länger und mehr Leistungen aus der PKV beziehen.

Die Neuregelung der Unisex Tarife gilt nicht für bestehende, sondern nur für Neuverträge, also nur für Policen, die nach dem 21. Dezember 2012 abgeschlossen werden. Altverträge sind von der Neuregelung nicht betroffen. Allerdings: Wer nach dem Stichtag einen bestehenden Vertrag aufstockt, muss die neuen Prämienbedingungen der Gesellschaften akzeptieren. Wer in seinem alten Tarif bleiben will, sollte zudem beachten, dass die Anpassung des Vertrages nicht als Neuabschluss gilt.

Die Auswahl der richtigen privaten Krankenversicherung ist leider noch immer nicht ganz einfach, da die Angebote in Leistungen und Kosten erheblich variieren können. Denn ein Tarifwechsel sollte beispielsweise ein besseres Leistungspaket beinhalten oder finanzielle Vorteile bringen, in einigen Fällen können Versicherte bei dem neuen Unisex 2012 erheblich sparen. Wer tatsächlich über einen Neuabschluss nachdenkt, sollte sich unbedingt einen Überblick über die verschiedenen Tarife bei den Gesellschaften verschaffen. Daher empfehlen wir ihnen, mehr auf die Qualität der angebotenen Leistungen der Unisex Tarife der Versicherungen zu achten, statt auf die geringen Geldersparnisse.

Bei weiteren Fragen über das Thema Unisex Tarife steht ihnen unser fachkundiges Berater Team der DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - gerne zur Verfügung.

Registrieren Sie sich hier für eine unverbindliche Überprüfung

Haben Sie noch Fragen? Dann bieten wir Ihnen gern folgende Möglichketen:

Zurück