Zufriedenheit mit dem PKV Preis-Leistungs-Verhältnis

Antworten auf die Frage nach der Zufriedenheit mit dem Preisleistungsverhältnis des aktuellen PKV-Tarifs, aufgeteilt nach Tarifwechsler und "Nichtwechsler". Privatpatienten, die mit der DGFP Ihren PKV-Tarif gewechselt haben, sind deutlich zufriedener.

Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis durch PKV-Tarifwechsel

Privatpatienten, die einen internen Tarifwechsel durchgeführt haben, sind laut Umfrage deutlich zufriedener mit dem Preisleistungsverhältnis Ihres Versicherungsschutzes.

Wir haben die Umfrage im März 2013 unter unseren Kunden durchgeführt. Dabei waren 14,3% der 600 antwortenden Frauen, 85,7% Männer. Bei den Antwortenden handelt es sich hauptsächlich um ältere Privatpatienten. Mehr als zwei Drittel waren zum Zeitpunkt der Befragung über 60.

Über 70% der Tarifwechsler halten Ihre aktuelle PKV für optimal

Teilnehmer, die bereits einen Tarifwechsel durchgeführt hatten, gaben im Durchschnitt eine signifikant höhere Zufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis Ihres Versicherungsschutzes an als Antwortende, die sich zuvor gegen einen Wechsel entschieden hatten. Während 56,8% der Tarifwechsler das Preis-Leistungs-Verhältnis mit „gut“ oder „sehr gut“ bewerteten, waren es bei den „Nichtwechslern“ lediglich 36,8%, die eine dieser Antworten gaben. 70.3% derjenigen, die bereits ihr Recht auf Tarifwechsel mit Unterstützung der DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - geltend gemacht hatten, beurteilten ihren derzeitigen Versicherungsschutz sogar als optimal. Unter den PKV-Kunden, die in ihren alten Tarifen geblieben sind, belief sich der entsprechende Anteil nur auf knapp 50%.

Gibt es auch bei Ihrem PKV-Tarif Optimierungspotential? Lassen Sie es uns prüfen!

Was ist eigentlich ein interner Tarifwechsel?

Es scheint, als würde ein interner Tarifwechsel die Zufriedenheit mit der privaten Krankenversicherung im Allgemeinen deutlich steigern. Ein solcher Tarifwechsel ist seit 2009 mit Einführung von §204 des Versicherungsvertragsgesetzes möglich. Für langjährige Privatversicherte stellt er eine sinnvolle Maßnahme zur Beitragssenkung dar. Während ein Wechsel  in einen Standardtarif oder die gesetzliche Krankenversicherung (sofern überhaupt noch möglich) mit erheblichen Leistungseinbußen einhergeht, verlieren Versicherte bei einem Wechsel der Gesellschaft Ihre Alterungsrückstellungen. Gerade diese mindern jedoch künftige Beitragserhöhungen.

§204 ermöglicht demgegenüber einen Wechsel in jüngere Tarife einer Versicherungsgesellschaft. Diese Tarife bieten oftmals ein ähnliches Leistungsniveau wie ältere Tarife, fordern aber aufgrund der jüngeren Tarifnehmer deutlich geringere Beiträge. Ein Wechsel in einen solchen Tarif erhält Alterungsrückstellungen, sodass spätere Beitragsanpassungen sehr mild ausfallen. Auch eine erneute Gesundheitsprüfung ist nicht erforderlich. Ein Wechsel lohnt sich in der Regel für Versicherte, die mehr als 350€ Beitrag monatlich zahlen. Hierbei sind Einsparungen bis zu 45% möglich.

Honorarberatung - Unverzichtbar, aber unverbindlich

Da jedoch die Tariflandschaft der Gesellschaften sehr unübersichtlich ist und die Versicherer selbst natürlich kein Interesse an solchen Tarifänderungen haben, ist es für den einzelnen Laien kaum möglich, einen solchen Wechsel selbst durchzuführen. Die Unterstützung des PKV Tarifwechsels haben wir uns zur Aufgabe gemacht. Die DGFP - Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten mbH - recherchiert Tarifalternativen für langjährige Privatpatienten und unterstützt auf deren Wunsch hin einen Tarifwechsel. Dabei arbeiten wir zu 100% erfolgsorientiert. Nur wenn wir eine individuell geeignete Alternative finden, die der Kunde anzunehmen bereit ist, erheben wir ein Honorar. In jedem anderen Fall ist unsere Arbeit kostenfrei. Das Honorar bemisst sich gegebenenfalls allein an der ermöglichten Ersparnis.

Interessieren auch Sie sich für einen internen Tarifwechsel? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular hier oder rufen Sie uns anunter unserer kostenlosen Hotline 0800 111 0 700!