window.Popunder = [
            [dateiname_selfclose, {window: {height:1, width:1}}],
            [dateiname, {window: {height:640, width:980}}],
        ];
        $.popunder(window.Popunder, '#popunder', '#popunderlink input[type="submit"], #popunderlink');
    
    

Senken Sie als langjähriger Privatpatient Ihren PKV Beitrag noch vor den nächsten Beitragserhöhungen

Die Beispielrechnung im Video berücksichtigt keine künftigen Beitragsanpassungen. Grundsätzlich fokussiert die DGFP gerade solche Tarifalternativen, die erwartungsgemäß auch in Zukunft beitragsstabil sein werden.

Hier unverbindlich Informationen anfordern:

Kundendaten
Frau
Herr
Datenschutz akzeptieren
Die privaten Krankenversicherer stehen - ähnlich wie private Anleger und Sparer - seit einiger Zeit vor dem Problem, dass sie die Rückstellungen für ihre Versicherten nur zu niedrigsten Zinsen anlegen können. Hier dürften auch die jüngsten Bewegungen der US-Notenbank keine zeitnahe Abhilfe schaffen. Die Rückstellungen samt Rendite haben jedoch den Zweck, die Kostensteigerungen im Bereich der Versicherungsleistungen zu kompensieren. Viele Gesellschaften sind angesichts der ausbleibenden Zinserträge gezwungen, die Beiträge ihrer Kunden zu erhöhen, wenn höhere Kosten auszugleichen sind. So kommt es nicht nur zum Jahreswechsel 2015/16 zu teilweise drastischen Beitragssteigerungen in vielen PKV-Tarifen. Fachleute rechnen auch damit, dass in 2016 weitere Preiserhöhungen drohen.

Versicherte sollten sich noch vorher die für Sie günstigsten Tarifkonditionen bei Ihren Anbietern sichern. Denn die Versicherungsgesellschaften unterhalten viele Tarife mit vergleichbarem Leistungsniveau, deren Beiträge sich in den letzten Jahrzehnten aber sehr unterschiedlich entwickelt haben. Einige Tarife, insbesondere ältere, haben sich stark verteuert. Andere verhalten sich stabil und sind sehr viel günstiger. Und der §204 des Versicherungsvertragsgesetzes garantiert Bestandskunden das Recht, innerhalb ihrer Gesellschaft den Tarif ohne Nachteile zu wechseln.
Langjährig Versicherte können somit bis zu 45% ihres PKV-Beitrags sparen, ohne auf Leistungen verzichten zu müssen. Dies geht jederzeit, ohne Kündigung und ohne erneute Gesundheitsprüfung (sofern der Zieltarif keine zusätzlichen Leistungen bietet). Zudem bleiben dem Kunden die Alterungsrückstellungen erhalten.

Unverzichtbar ist dabei jedoch die Unterstützung durch einen PKV-Spezialisten, der von den wirtschaftlichen Interessen der Versicherer unabhängig ist. Darum hilft die Deutsche Gesellschaft für Privatpatienten Versicherten. Wir recherchieren individuell passende, günstigere Tarifalternativen und erstellen dem Kunden hierüber ein Gutachten. Auch beraten wir eingehend und individuell zum Tarifvergleich. Dies alles ist für Kunden kostenlos und unverbindlich. Nur wenn der Kunde einen Wechsel auf Grund unserer Beratung wünscht, erheben wir ein Honorar. Und dieses entspricht dann der 10-maligen Monatsersparnis zzgl. MWSt.